ind



Termine zu
"Wachenheim lädt sonntags ein":

Historische Gebäude in Wachenheim:



unsere sponsoren:

Autohaus Stabel


Weingut Giessen
Weingut Giessen


Weinbau Dieter Heinz
Weinbau
Dieter Heinz


Unternehmensberatung
Unternehmensberatung Dohn


Besucher seit 29.12.2003:

WIR im SWR Fernsehen.

Wachenheim und das Zellertal im SWR Fernsehen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Namen der Sendung kommen Sie auf die Videoseite.

Fahr mal Hin - Mit der Bahn durchs Zellertal, Ausstrahlung vom 25.10.2011

Hierzuland - Wormser Straße
Ausstrahlung vom 24.10.2011


 
 
Historische Gebäude in Wachenheim
 
(klick auf Bild zum Öffnen)

Hinweis:

5 Windräder, 3 Jahre Bauzeit: Mit einem Bürgerfest wurde der neue Windpark eröffnet. WZ-Reporter Markus Wolsiffer war dabei. Sehen Sie das Video vom Wochenende.

 

 

Ländlicher Brauch lebt auf
Senioren kochten Latwerge

18.08.2014

Im August 2007 wurde erstmal bei den Wachenheimer Senioren Latwerge gekocht. Die Idee, einen alten ländlichen Brauch in nachbarschaftlicher Zusammenarbeit aufleben zu lassen, war seinerzeit aus Gesprächen im Rahmen der Dorfmoderation „Unser Dorf hat Zukunft“ hervorgegangen.

Am zweiten Augustwochenende waren wieder fleißige Helferhände am Werk, um nun zum sechsten mal einen großen kupfernen Waschkessel mit 150 kg entkernter Zwetschgen zu füllen und unter Holzfeuer die Früchte unter ständigem rühren in zehn Stunden zu schmackhaftem Brotaufstrich einzukochen, wie ihn schon unsere Altvorderen liebten...

archiv... mehr...

 

 

Freiwillige Helfer: Friedhofswege mit Splitt belegt

10.08.2014

Zehn Mitbürger haben in Eigenleistung 35 t Splitt auf den Friedhofswegen verteilt. Obwohl mit Traktoren, Frontlader und Heckschaufel ausgerüstet, war ein großer Aufwand an Handarbeit nötig, um diese Menge Splitt gleichmäßig auf den zum Teil engen Wegen des Friedhofes und zwischen den Gräbern gleichmäßig zu verteilen. Trotzdem war es in zwei Arbeitseinsätzen geschafft. Gleichzeitig wurde auf den Wiesengräbern Grassamen nachgesät, gedüngt und Blumenerde verteilt, um wieder einen schönere Rasenfläche zu erzielen. Das Moos auf der südlichen Friedhofsmauer wird auch noch entfernt. Nachdem die Friedhofsmauer außen mit dem Haftputz verschönert wurde, ist der Friedhof nun auch innen wieder sehr ordentlich hergerichtet. Wenn im Herbst dann der Parkplatz bepflanzt wird, ist dieser Ortseingangsbereich ein wahrer Blickfang.

Im Namen der Gemeinde bedankt sich Bürgermeister Heinz bei allen Helfern für einen wirklich großen Arbeitseinsatz, welcher unseren Ort wesentlich verschönert hat. Eine so zeitaufwändige Leistung ist mit Sicherheit nicht selbstverständlich, zumal schon wieder weitere Aktivitäten in Planung sind...

Klicken Sie auf das kleine Bild, um das Original zu sehen.

archiv... mehr...

 

 

Mehr als 35 zusätzliche Nisthilfen für einheimische Vogelarten

30.07.2014

WACHENHEIM – Dass die Gemeinde Wachenheim als Sieger aus dem diesjährigen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Bezirksebene hervorgegangen ist, hängt auch mit der guten Entwicklung der Biotop-Strukturen in der Gemarkung zusammen. So lobte die Bewertungskommission unter anderem die Renaturierung des Quellbaches zwischen Mölsheim und Wachenheim, die zahlreichen Streuobstwiesen in Ortsnähe und die Abrundung des „Wachenheimer Riegels“ durch die Herausnahme bisher landwirtschaftlich genutzter Flächen aus der Bewirtschaftung. Positiv wurde auch die Arbeit von Ronald Knier beurteilt, der sich seit vielen Jahren um die Verbesserung der Lebensräume für einheimische Vogelarten kümmert, als Naturschutz-beauftragter des Landkreises für die Gemarkungen Wachenheim und Monsheim zuständig ist und vom Verbandsgemeinderat mit der ehrenamtlichen Betreuung des Quellbaches, des Teiches und der Pfrimm beauftragt wurde. ....

archiv... mehr...

 

 

Abschied von Pfarrerin Kunzmann

16.07.2014

Wachenheim/Mölsheim. Siebeneinhalb Jahre betreute die evangelische Pfarrerin Almut Kunzmann die beiden Gemeinden. Im September übernimmt sie die Pfarrstelle in Worms-Pfeddersheim. Zu ihrem Abschied in der Wachenheimer Remigiuskirche waren viele Gläubige gekommen. Zusätzliche Sitzplätze mussten herbeigeschafft werden, um allen eine Teilnahme an dem musikalisch anspruchsvoll umrahmten Gottesdienst zu ermöglichen.
Organist Christopher Michel, setzte mit den Vorträgen der von ihm geleiteten Eisbachtal Jugendmusikkapelle klangvolle Akzente moderner Musikstücke. Mit der Melodie „Skyfall“ aus einem James Bond Film eröffnete die talentierte Jugendband den Gottesdienst, ehe die Gemeinde mit dem klassischen Kirchenlied „Ich singe dir mit Herz und Mund“ von Paul Gerhard, ihren Glauben an Gott bekundete. Pfarrerin Kunzmann, in ihrer kurzen Begrüßung: Abschied nehmen mit der Gemeinde bedeutet, dass man sich gegenseitig geschätzt hat....

archiv... mehr...

 

 

Neuer Parkplatz in Wachenheim eingeweiht

11.07.2014

32 Stellplätze für Friedhofsbesucher, Mitfahrer und Touristen
Zur festlichen Einweihung des neu gestalteten Parkplatzes am östlichen Ortseingang der Gemeinde Wachenheim konnte Ortsbürgermeister Dieter Heinz zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Auf dem Areal zwischen Friedhof und ehemaligem Landhandel sind auf einer befestigten Fläche von rund 1.500 m² in den vergangenen Monaten 32 neue Pkw-Stellplätze, davon 4 Behinderten-Parkplätze, entstanden.
Dieter Heinz lobte den neuen Platz als einen weiteren Baustein in der positiven Entwicklung der Gemeinde Wachenheim und betonte, dass dieser Parkplatz selbstverständlich nicht nur den Friedhofsbesuchern zur Verfügung steht, sondern auch als Mitfahrer-Parkplatz für Fahrgemeinschaften, bei Ausflügen von Ortsvereinen und von Touristen und Gästen der Gemeinde genutzt werden soll..

archiv... mehr...

 

 

1. Platz in der Sonderklasse für Ortsgemeinde Wachenheim im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft"

05.07.2014

Trier – Beim diesjährigen Gebietsentscheid Neustadt/Wstr. im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist die Zukunftsfähigkeit der Dörfer erneut unter Beweis gestellt worden.
Die Ortsgemeinden Wachenheim/Zellertal (Landkreis Alzey-Worms), platzierte sich in der Sonderklasse, in der die Gemeinden zusammengefasst sind, die in früheren Jahren bereits am Gebietsentscheid teilnahmen. Wachenheim nimmt somit mit weiteren Gemeinden aus den Bereichen Haupt- und Sonderklasse am Landesentscheid teil, der im September startet, teil. Die Siegergemeinden in den einzelnen Bewertungsklassen zeichnen sich besonders durch ihre Entwicklungskonzepte und –vorstellungen für die Zukunft sowie deren wirtschaftliche Initiativen aus. Von großer Bedeutung war auch das große bürgerliche Engagement. Auch wurden in den Gemeinden die sozialen und kulturellen Aktivitäten hoch bewertet.  
Gerne hätte die Jury der Haupt- und Sonderklasse weitere Gemeinden bei deren hoher Leistungsdichte in den Landesentscheid entsandt. Dies war jedoch auf Grund der diesjährigen Anzahl der teilnehmenden Gemeinden auf 4 Gemeinden in der Hauptklasse und auf 5 Gemeinden in der Sonderklasse begrenzt.

archiv... mehr...

 

 

Wiedersehen nach 76 Jahren

18.06.2014

David Kraft aus Connecticut besucht Wachenheim / Als Fünfjähriger mit Eltern ausgewandert
Fünf Jahre und drei Monate war David Werner Kraft alt, als er am 2. August 1938 mit seinen Eltern Ludwig und Rosa Krautkopf seinen Heimatort Wachenheim verließ und in die USA auswanderte. Über Bremerhaven kam die kleine Familie am 16. August 1938 in New York an. In der vergangenen Woche besuchte der heute 81-jährige David Kraft, Mathematikprofessor an der Universität Bridgeport (Connecticut), mit seiner Frau Anita, einer Logopädin, zum ersten Mal nach 76 Jahren Wachenheim. Ortsbürgermeister Dieter Heinz, sein Amtsvorgänger Wolf-Dieter Egli und Ortsbeigeordneter Thomas Korell begleiteten die Besucher aus Übersee bei der Suche nach ihren Wurzeln...

archiv... mehr...

 

 

Jakobspilgerweg - Wachenheim auf vielen Wegen

Wandern Sie doch einmal auf dem Jakobus Pilgerweg, welcher offiziell seit 2005 auch durch Wachenheim führt. Die im pfälzischen Standenbühl startende und über Mölsheim kommende Teilstrecke des Pilgerweges folgt dem Pfrimmlauf über Monsheim nach Worms...


archiv... mehr...

nach oben